Go Back
Veganer Gulasch

Veganer Rotwein-Gulsch

yammibean
DAS Festtagsessen, in einer tollen, veganen Variante.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 0 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Kochzeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 45 Min.
Gericht Festessen, gulasch, hausmannskost, sonntagsessen, traditionell
Land & Region deutschland
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Seitan-Masse

  • 250 g Seitan-Fix Reines Gluten-Pulver
  • 3 EL Kichererbsenmehl Es geht auch anderes Mehl
  • 300 ml Wasser
  • 3 EL Gemüsepüree z.B. Ajvar oder Pilzpüree
  • 2 EL Öl z.B. Rapsöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 TL Paprikapulver geräuchert
  • 2 TL Pilzpulver Pilzpulver = Getrocknete Pilze im Mixer zerkleinert
  • 2 TL Gemüsebrühe (Pulver)

Zutaten zum Schmoren

  • 2 TL Senf
  • 1 Flasche Rotwein Alternativ: 750ml leichte Brühe oder Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch Und / oder 1 Packung Hafersahne
  • 2 TL feine Speisestärke
  • 3 EL Wasser

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten der Seitan-Masse mischen. Zunächst die trockenen Zutaten gut verrühren, dann die flüssigen Zutaten zufügen.
  • Die Mischung zunächst mit dem Löffel etwas verrühren, dann alles gut mit den Händen kneten. Es sollte ein elastischer Teig entstehen.
  • Wenn der Teig zu feucht ist, einfach etwas Mehl oder Seitan-Fix zufügen und einkneten.
  • Seitan vorkochen: Den Teig in 4 Kugeln teilen (oder als Grillsteaks in die Steak-Form bringen) und in Gemüsebrühe 60 Minuten köcheln lassen. Dabei den Deckel leicht geöffnet lassen und nur geringe Hitze zuführen, damit der Seitan nicht auseinanderfällt.
  • Anschließend die Teigkugeln in Gulaschstreifen schneiden.
  • Nun werden die Seitanstreifen in einem Topf mit Öl angebraten. Nachdem die Streifen leicht angebraten sind und sich ein Ansatz im Topf bildet, Senf hinzugeben und gut rühren.
  • Nach weiteren 2 Minuten beginnt die Schmorphase. Dazu wird zunächst der Ansatz im Topf gelöst, indem etwas Wein aufgegossen wird. Dadurch lässt sich mit einem Kochlöffel der Bodensatz vom Topf lösen. Alles kurz durchrühren und wieder einen Bodensatz entstehen lassen. Dieser Schritt wird wiederholt, bis der Wein oder die Brühe aufgebraucht ist.
  • Mit Kokosmilch und / oder Hafersahne aufgießen und etwas einköcheln.
  • Mit Speisestärke die Sauce andicken. Dafür 1-2 TL feine Speisestärke mit kaltem Wasser mischen und unter Rühren in den heißen Gulasch geben. Die Sauce dickt recht schnell an, zieht aber beim Auskühlen noch nach. Lieber vorsichtig andicken und ggfs später wiederholen, falls du nicht genau weißt, wie das so wirkt.

Video

Keyword gulasch, rotwein-gulasch, rührei vegan, seitan, seitan-gulasch, veganer gulasch