Rezepte

Burritos

Im Jahr 2017 haben wir die Familie eines Freundes in Mexiko besucht. Wir waren dort in Tabasco, Yucatan und Chiapas unterwegs. Es war eine kulinarisch sehr prägende Reise. Wir haben dort viele schnelle Gerichte gegessen, die aber perfekt ausbalanciert und dadurch sehr lecker waren. Abgesehen von den absolut genialen Restaurants in Playa del Carmen genossen wir besonders die fantastischen, selbstgemachten Gerichte, die die Mutter unseres Freundes für uns zubereitet hat :). Es gab meist schon zum Frühstück herzhafte und auch warme Küche, beispielsweise Quesadillas. Mit dem richtigen veganen Käseersatz waren sie einfach perfekt. Als wir dann aus Mexiko zurückkamen, haben wir die nächsten Wochen eigentlich nichts anderes als Burritos, Quesadillas und co. gekocht.

Burrito. Halbiert erkennt man die unterschiedlichen Texturen der Füllung.

Burrito ist ein Gericht aus der Tex-Mex-Küche, bei dem verschiedene Zutaten, wie Reis, Bohnen und Avocados in Teigtaschen (Tortilla Wraps) gefüllt werden. Man bereitet in der Regel separat eine Füllung vor und packt diese dann in den Wrap – aber Vorsicht: nicht zu viel nehmen, sonst kann man den Wrap nicht mehr schließen! Anschließend wird alles zusammengerollt und nochmal kurz in der Pfanne angebraten.

Das ist in etwa der sichere Bereich der Füllung. Wenn man mehr nimmt, kann es zu voll werden.
So wenig Füllung packen wir rein, weil wir die gerne flach mögen. Man kann auch mehr reinpacken und dann anders rollen, z.B. mit einem runden Querschnitt. Rund ist aktuell fancy, wir mögen es aber lieber knusprig.

Wir mögen es, wenn die Füllung mit dem Reis nicht zu feucht oder klebrig ist. Meist packen wir dazu noch etwas veganen Käseersatz oder Guacamole. Aber das kannst Du ganz nach deinem Gusto variieren. Richtig lecker wird es, wenn Du noch Tofu-Bacon (Facon) reinpackst. Das Rezept findest Du hier.

Pro Tipp: Wenn Du zum Beispiel für eine Party viel vorbereiten möchtest, brate alle Burritos vor, packe sie auf ein Backblech und kurz bevor die Gäste kommen, packe sie bei 160°C in den Ofen und die Burrito-Party kann starten 🙂

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Burritos

Ein einfacher Einstieg in die mexikanische Küche? Das ist das perfekte Gericht und eins unserer Favoriten. Vorsicht, diese Burritos machen süchtig 🙂
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mexican, Mexikanisch
Keyword: avocado, burrito, burritos, guacamole, mexican, mexikanisch, reis, rice, spicy, taco, tortilla, tortillas
Portionen: 2 Personen
Autor: yammibean

Zutaten

  • 250 g Reis in Brühe gekocht
  • 2 Dosen Bohnen schwarze Bohnen, Kidneybohnen, gemischt
  • 1 Block Räuchertofu Bacon-style, in Würfeln
  • 1/2 Glas Grill-Paprika gehackt
  • 2 Zwiebeln Wir verwenden am liebsten süße Zwiebeln
  • 1-3 Zehen Knoblauch Gerne auch mehr 😉
  • 3 Tomaten gehackt
  • 6 EL Ajvar
  • 2 EL Gewürze mexikanische Mischung, Paprikapulver
  • 2 EL Kräuter getrocknet oder frisch, gerne italienische Mischung, Petersilie oder was gerade da ist

Fürs Zusammenbauen und Füllen

  • 4 Tortilla Wraps
  • 1 Hand Veganen Käseersatz optional
  • 8 EL Guacamole optional

Anleitungen

  • Reis mit Brühe kochen und anschließend abtropfen lassen.
  • Zwiebeln anschwitzen, Knoblauch hinzufügen und zwei Minuten anbraten. Bereite den Tofu vor, wie du es magst. Für das beste Erlebnis machst du ihn Bacon-style. 
  • Misch nun alle Zutaten zum Reis. Du kannst auch für die Füllung das Gemüse variieren, z.B. je nachdem, was du im Gefrierschrank oder Kühlschrank hast, oder was gerade Saison hat. 
  • Jetzt werden die Wraps gerollt: Jeweils einen Tortilla-Wrap einseitig anbraten und füllen. Nach dem Anbraten legst du den Wrap am besten umgedreht auf einen Teller (gebratene Seite nach oben) und platzierst in der Mitte die Füllung, veganen Käse und Guacamole. Jetzt faltest du erstmal von links nach rechts und anschließend von oben nach unten. Nun legst du das Päckchen wieder in die Pfanne, am besten auf die „Nahtstelle“. Wenn es nach ungefähr einer halben bis einer Minute braun ist, wenden. 
  • Wiederhole dies für alle Burritos. Du kannst die im Ofen warm halten. 
  • In zwei Hälften schneiden und Burrito genießen 🙂
Burritos angerichtet.
Wir servieren die Burritos in Hälften mit einigen Spritzern Olivenöl, frisch gemahlenem Pfeffer und zusätzlicher Guacamole (du kannst einfach niemals genug Guacamole haben!)

Falls Dir der Blogpost gefällt, freuen wir uns natürlich über Kommentare – der Artikel darf auch geteilt werden 🙂 Wenn Du weitere Beiträge von uns sehen willst, abonniere uns auch gerne in den sozialen Netzwerken: Facebook, YouTube, Instagram.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.